Allegra tourismus
allegra-search-icon.png

WAS SUCHST DU?

Was Destinationen 2021 besser machen müssen

Posted by Darco Cazin on December 07, 2020
Darco Cazin
Find me on:

Allegra kümmert sich nun seit 17 Jahren um die Entwicklung von Mountainbike Destinationen. Heute dürfen wir vom Engadin und von Innsbruck aus mit internationalen Kunden spannende Projekte entwickeln und umsetzen. Und in diesem vergangenen Jahr war wieder mal alles anders.


Persönlich war ich diesen Sommer so viel auf dem E-Mountainbike unterwegs, wie noch nie. Mein aktuelles E-Mountainbike kostet 6’999 Franken. Und es kostet so viel, weil es die günstigste Variante dieses Models ist. Es gibt nämlich auch eine Variante für 8’999. Das ist viel Geld. Und trotzdem ist diesen Sommer passiert was diesen Sommer passiert ist. Alle E-Mountainbikes waren ausverkauft. Shops hatten keine E-Mountainbikes mehr, und wenn, dann waren sie schon reserviert. Und die Produzenten konnten nicht schnell genug nachliefern. Es wurden also so viele E-Mountainbike verkauft wie noch nie und entsprechend waren so viele Menschen auf E-Mountainbikes unterwegs wie noch nie. Diese Entwicklung hat 2020 eine ganz neue Dynamik bekommen. Und diese Dynamik löst die unterschiedlichsten Gefühle aus.

emtb-kongress-ausfahrt-0663

Auf der einen Seite haben wir die Mehrheit der Medienlandschaft. Hier spricht man vom Krieg am Berg. Hier spricht man von einem Tsunami der E-Mountainbiker, der die Alpen überschwemmt. Kriegssprache!

Auf der anderen Seite haben wir Graubünden. Hier sagt man „Peace“ und dass hier Frieden herrscht. Und das ist auch so. Zwar gibt es hier auch Konfliktpunkte, aber alles in allem, geht es in Graubünden sehr friedlich zu und her. Und dass dies so ist, ist kein Zufall. Sondern das Resultat von zielgerichteter und konsequenter Arbeit seit über 10 Jahren. Da arbeiten alle möglichen Partner mit. Wanderwege, Naturschützer, Kantonale Behörden, Tourismus, Private…. Und man macht das sehr systematisch.

Aber dieser Text ist nicht hier um Graubünden in den Himmel zu loben. Sondern um 3 Denkanstösse zu geben, was Destinationen und Regionen 2021 besser machen müssen, wenn sie erfolgreiche Mountainbike Angebote entwickeln wollen.

1. Planungszyklen beschleunigen
2. Entscheidungen auf Daten basieren
3. Die Gäste fragen

Falls du zu diesen drei Punkten wissen willst, wie man das konkret angehen kann, melde dich bei uns . In den nächsten Monaten werden wir hier im Blog alle drei Punkte weiter erläutern.

 

Topics: mountain bike, allegra, Trail Design

WANT TO RECEIVE OUR UPDATES
IN YOUR INBOX?