Allegra tourismus
allegra-search-icon.png

WAS SUCHST DU?

Der Schlüssel zur erfolgreichen Koexistenz lautet: Fairtrail!

Posted by Darco Cazin on July 27, 2020
Darco Cazin
Find me on:

Die Berge finden immer mehr Begeisterte und der Outdoor Sport ist am boomen wie diverse Studien zeigen (Sport Schweiz 2020). Die Folge? Die Nutzer und Frequenzen auf den Wegenetzen nehmen stetig zu. Wanderer, Radfahrer, Jogger und Mountainbiker stellen dabei die beliebtesten Nutzergruppen dar. Die friedliche Koexistenz auf den Wegen muss ermöglicht und gesichert werden. Eine rücksichtsvolle Benutzung der Wege bewirkt, dass die unterschiedlichen Freizeitsportler/innen gleichermaßen mit einem positiven Erlebnis nach Hause gehen können. Im Alpenraum ist Graubünden in der Umsetzung dieser Koexistenz-Philosophie führend und verstärkt seine Aktivitäten mit der neuen Fairtrail Kampagne auch in diesem Sommer.

Kommunikation als Baustein zum Erfolg

Die Koexistenz wird auf drei verschiedenen Ebenen angegangen. (Blogbeitrag Koexistenz in Graubünden). Die Fairtrail Kommunikationskampagne soll Gäste und Einheimische sensibilisieren. "Fairtrail" wirbt mit Bündner Humor für ein entspanntes Miteinander auf den Wegen. Aufklärung wird in Form von Videos für E-Mountainbiker, die auf das Miteinander und korrekte Verhalten in der Natur hinweisen sowie Printmedien mit Statements von netten Wanderern und Mountainbikern, die einem an Bahnhöfen, im öffentlichen Verkehr oder in Bergbahnen begegnen, betrieben. Zusätzlich zu diesen medialen Kommunikationsmitteln haben sich auch die sogenannten Fairdinands zusammengestellt. Diese ausgewählten Wanderleiter/innen und Bikeguides sind an 40 Tagen auf Einsatz direkt auf den Wegen um dort mit den Nutzergruppen in Kontakt zu treten und aufzuklären. Sie sprechen mit Gästen und Einheimischen, fühlen den Puls und bringen wertvolle Rückmeldungen für die Destinationen und den Kanton Graubünden zurück.

Fairtrail-20-3

Fairtrail ist nicht nur ein Spruch, sondern eine Einstellung

Fairtrail ist mehr als nur eine Kommunikationskampagne, wie der Kanton Graubünden zeigt. Koexistenz entpuppt sich hier als Lebenseinstellung und Credo, dass sich bei den Bündnern über die Jahre verinnerlicht hat und gelebt wird. Dies merkt man spürbar, wenn man auf den Shared Trails unterwegs ist. Dies ist auch der Verdienst der verschiedensten Institutionen, welche den Ansatz des Fairtrails kommunizieren. Von der Fachstelle Langsamverkehr bis zum Amt für Wirtschaft, von Graubünden Ferien bis zu den Tourismusdestinationen, vom Wanderleiter bis zum Bikeguide, alle ziehen an einem Strang. Auf diese Weise können alle gleichermaßen die Wege nutzen und geniessen, und das fast ganz ohne Verbote.

Die Massnahmen

Viele Koexistenz-Massnahmen finden im Verborgenen statt. Richtlinien, Leitfäden, Merkblätter und Planungshilfen für Projektanden sind hiermit gemeint. Es existieren Umweltkriterien, eine Sprachregelung für den Kundenkontakt oder eine Foto-Checkliste. Alle Grundlagen stehen den Partnern im Kanton gratis zur Verfügung und werden seit einem Jahrzehnt kontinuierlich ausgebaut. 

Graubünden entwickelte auf diese Weise die Signalisationen für den Langsamverkehr weiter, welche sich in der Zwischenzeit zum Schweizer Standard etablierten, wie zum Beispiel die auffallenden Zaunwimpel bei Zaundurchgängen. Diese Lösung wurde in Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertreter der Alpwirtschaft ausgetüftelt und steht kostenfrei zur Verfügung. Und nicht zuletzt wurden auch technische Standards herausgegeben, um sicherheitsrelevante Anpassungen an den Wegen umsetzen zu können, zum Beispiel zur Verlangsamung von Mountainbikern auf den Trails.

Fazit

Dass Koexistenz funktioniert ist kein Zufall, sondern das Resultat aus der Kombination unterschiedlicher Massnahmen, einer positiven Einstellung und dem gemeinsamen Willen für Veränderung. Graubünden macht es mit großem Erfolg vor! Wichtig dabei ist eine konsequente Durchsetzung der Massnahmen, eine Analyse der Wegenetze und ein durchdachtes Konzept.

 

Allegra ist externe Projektleitung der Fairtrail Kampagne. Gerne beraten wir euch bei eurem Projekt. Schaut bei unseren Services vorbei oder schreibt uns.

Alle Informationen zu Fairtrail finden Sie auf der Webseite der Kampagne. 

Topics: mountain bike, allegra, outdoor

WANT TO RECEIVE OUR UPDATES
IN YOUR INBOX?