Allegra tourismus
allegra-search-icon.png

WAS SUCHST DU?

Planungszyklen beschleunigen bei Mountainbike-Angeboten

Posted by Darco Cazin on January 04, 2021
Darco Cazin
Find me on:

Die Entwicklung von Mountainbike-Angeboten beansprucht Zeit - viel Zeit - denn sie bedarf der Abstimmung eines ganzen Ecosystems, welches aus vielen verschiedenen Leistungsträgern, Stakeholdern und Kunden besteht. Gleichzeitig verändert sich der Markt, also die Nachfrage, in einem noch nie da gewesenen Tempo! Ergo: Die Entwicklung von Mountainbike-Angeboten muss schneller gehen. Aber wie soll das gehen? Mit schnelleren Planungszyklen. Oder vielleicht doch nicht?

Nehmen wir mal an, eine Destination plant ein neues Wegenetz für Mountainbiker. Dann startet sie mit einem Geschäftsmodell und mit der schrittweisen Planung des entsprechenden Wegenetzes. Und nach einiger Zeit, hält die Destination einen Masterplan in der Hand. Irgendwann muss dieser Masterplan, oder auch nur ein Teil davon, durch ein Bewilligungsverfahren. Und das dauert dann seine Zeit, meistens eine lange Zeit. Und erst danach kann die Arbeit am Wegenetz, also die Arbeit, welche für die Nutzer schlussendlich relevant ist (Routing, Signalisation, Instandhaltung, Instandsetzung und so weiter…), erst beginnen. Bis zu diesem Zeitpunkt verstreichen 2-3 Jahre, wenn es schnell geht. Das kann für Projektanden sehr frustrierend und für alle anderen Beteiligten sehr unbefriedigend sein. Und so wird der Ruf nach schnelleren Planungszyklen laut. Aber lassen sich Planungszyklen überhaupt beschleunigen? Ja, aber nicht dort wo man es sich allgemein vorstellt.

Planungszyklen sind abhängig von Rahmenbedingungen auf Macro- und auf Micro-Ebene. Die Macro-Ebene beinhaltet Gesetze, raumplanerische Vorgaben, Fördersysteme und Positionspapiere verschiedener Stakeholder. Diese Rahmenbedingungen zu gestalten ist zwar möglich, jedoch in einem Zeithorizont von mindestens 5-10 Jahren. Den Ruf nach schnelleren Planungszyklen kann man damit kaum beantworten. Auf Micro-Ebene gibt es zum Glück einen Hebel für die Destinationen, mit dem man die Planungszyklen erheblich beschleunigen kann: Partizipative Prozesse. WTF? Lasst uns kurz erklären.

Bei der Entwicklung von Mountainbike-Angeboten ist es in jedem Schritt ratsam, nicht im Elfenbeinturm oder im stillen Kämmerchen zu arbeiten. Im Gegenteil. Damit ein Angebot möglichst nachhaltig wird, braucht es die Einbindung und Teilnahme möglichst vieler Meinungen, Wünsche, Ängste und Wissensquellen. Am besten gleich von Anfang an. Dann passt jedes Projekt nicht nur zum Markt, sondern auch zu Destination.

IMG_6688So ein Prozess mit vielen runden Tischen, Workshops, Aussprachen, Einzelgesprächen und Koordinationssitzungen kann durchaus mit einer guten Portion Projektschmerz verbunden sein. Ja, auch bei unseren Workshops sind Menschen stinksauer aus dem Saal gelaufen oder sie haben diesen bösen Mountainbikern den Mittelfinger gezeigt. Trotzdem haben sich die Projekte weiterentwickelt. Weil wir zusammen mit den Projektanden alle Bedürfnisse aller Stakeholder angehört haben. So fühlen sich die lokalen Menschen nicht als Zuschauer eines Projektes, sondern als Teilnehmer. Und „partizipieren“ heisst ja „teilnehmen“. Und ein partizipativer Prozess mit möglichst vielen Teilnehmern scheint nur länger zu gehen. Aber über mehrere Jahre betrachtet ist er ein Katalysator für Planungszeiten. Wir brauchen also nicht unbedingt bessere Rahmenbedingungen auf Macro-Ebene, sondern nur partizipativere Prozesse.

Und es ist nicht nur unsere Meinung. Im letzten November waren wir Teil der Schweizer Tagung für Landmanagement der ETH Zürich. Dabei ging es um Wege für den Freizeit- und Alltagsverkehr. Akademische Ikonen der Raumplanung und des Landmanagements waren sich durchs Band einig: der Schlüssel zu einer nachhaltigen Entwicklung liegt in einem partizipativen Prozess und nicht in den Rahmenbedingungen auf Macro-Ebene. Nur kann fast niemand echte, partizipative Prozesse gestalten, durchführen und ans Ziel bringen. Allegra schon. Den Beweis haben wir in den letzen 17 Jahren erbracht. Also kontaktiere uns, falls du deine Planungszyklen beschleunigen musst.

Topics: mountain bike, allegra, Trail Design

WANT TO RECEIVE OUR UPDATES
IN YOUR INBOX?